Für die Herren, aktuell auf Tabellenplatz 2 ging es am Samstag 17.11. gegen den Drittplatzierten der SG Volley Alb 2 (Heidenheim / Dettingen) in der Halle das Max-Plank Gymnasiums in Heidenheim.
Die Herbrechtinger Gäste begannen das Spiel druckvoll und konzentriert und konnten sich bereits früh gegen die sehr junge und teils aufgrund des guten Starts der Gegner verunsichert spielende Mannschaft absetzen. Beim Spielstand von 12:5 für die Gäste musste das Spiel für 10-15 Minuten wegen einem Netz-Riss unterbrochen werden. Nach dem Wiederanpfiff lies das Team um Trainer Manfred Träger nichts anbrennen und gewann klar mit 25:17. Im zweiten Satz wurde auf einigen Positionen rotiert und die Heimmannschaft spielte etwas stärker, weshalb der Satz nur knapp aber dennoch ungefährdet mit 25:23 gewonnen wurde. Im Dritten Satz spielte wieder die Grundformation und konnte von Beginn an in Führung gehen und diese halten, bis beim Stande von 16:13 erneut das Netz riss und wieder eine Zwangspause eingelegt werden musste. Doch auch diesmal konnte die Konzentration gehalten werden, der Satz klar mit 25:18 gewonnen und damit das Spiel letztlich sehr deutlich mit 3:0 beendet werden.
Durch den Sieg sicherte sich das Team den 2. Tabellenplatz , einen Punkt hinter Spitzenreiter Kernen und baute den Vorsprung vor Platz 3 auf satte 4 Punkte aus.
„Die Mannschaft der SG Volley Alb 2 ist noch sehr jung mit sehr viel Potential, konnte uns aber in unserer aktuellen Form noch nicht wirklich fordern, auch wenn das in 1-2 Jahren ganz anders aussehen kann, das ist sicherlich eine Mannschaft mit Perspektive. Heute aber war die größte Spannung doch die Frage, ob das Netz noch ein drittes Mal reißen würde.“ Fasst Spielführer Wolf Fezer den Spieltag zusammen.

Es spielten:
Andritschke, Blume, Fezer, Fräsdorf, Gall, Schaufelberger, Seyfried und Slawik