Das Jahr 2017 bracht nicht viele Veränderungen innerhalb der Turnabteilung.

Die Anzahl der zu betreuenden Kinder konnte konstant gehalten werden. Die Kooperation mit den Kindergärten läuft nach wie vor gut. Viele Kinder aus den Kindergärten finden den Weg  in die Trainingsgruppen des TSV Herbrechtingen. Viele kommen über das Elki-Turnen in den Sportverein. Beide Gruppen in der Bibris- und Warthbergturnhalle sind sehr gut ausgelastet. Der Vorschulbereich unter der Leitung von Monika Maier ist ebenfalls in 2 Gruppen unterteilt, auch in diesem Bereich kann man sich über mangelnde Kinderzahlen nicht beklagen. Das Allgemeinturnen für die Schulkinder bei Marcel und Sabrina ist nach wie vor sehr gut besucht.

Auch das Geräteturnen hat sich nach den Sommerferien sehr positiv entwickelt, vor allem bei den jüngeren Jahrgängen und im Basisbereich konnte ein Zuwachs verzeichnet werden.

Die Mannschaft weiblich C-offen turnte nur einen Wettkampf und belegte, trotz Verletzungspech, souverän den 1. Platz. Beim 1. Bolheimer Seniorenwettkampf belegte man ausschließlich Podestplätze.

Die Mannschaften der E- und D-Jugend sind gerade im Aufbau und konnten sich bei ihren Wettkämpfen im Mittelfeld platzieren. Die C-Juniorinnen  wurden bei den Gaumannschaftsmeisterschaften 3. und bei den Bereichsvergleichswettkämpfen 6.

Höhepunkt des Sportjahres war das Deutsche  Turnfest in Berlin. Eine ganze Woche lang konnte man die Stimmung in der Hauptstadt genießen. 11 Sportler nahmen daran teil und erzielten durchweg sehr gute Resultate. 2 Platzierungen sind besonders hervorzuheben. Silva Schäfer wurde in ihrer Altersklasse 5. und Meike Finkbeiner belegte in ihrem Wettkampf einen sehr guten 6. Platz.

Die Planung und Durchführung der TSV-Seniorenfeier lag bereits zum 11. Mal in den Händen der Turnabteilung, nur durch Mithilfe aller Turnerinnen, Übungsleiter und Eltern konnte wieder ein unterhaltsamer Nachmittag für unsere Senioren gestaltet werden.

Im Rahmen dieses Berichtes möchte ich mich auch bei allen Übungsleitern, Helfern und Kampfrichtern für die geleistete Arbeit im Jahr 2017 bedanken. Mein Dank gilt auch ganz besonders den Eltern, die ihre Kinder wöchentlich in die Turnstunde bringen und  diese regelmäßig zu den Wettkämpfen begleiten und uns mit Kuchenspenden unterstützen.

 

Gez.

 

Gerd Reith