TSV Herbrechtingen I – SV Großkuchen I          3:2    (0:1)

 

Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Hindenburg steckte den Ball geschickt zwischen zwei TSV-Verteidigern durch, Wiedenmann tauchte ganz allein vor Sigaev auf und ließ diesem mit seinem platzierten Schuss aus 8 Metern keine Chance. In der 12. Minute strich ein Kopfball von Eßlinger ganz knapp am TSV-Gehäuse vorbei, kurz vor der Pause steuerte auf der anderen Seite Mair auf den Gästetorhüter zu. Sein Schuss war aber zu unplatziert. Das waren die wenigen Höhepunkte im ersten Abschnitt. Die zweite Halbzeit war dann wesentlich unterhaltsamer. In der 46. Minute hatte Deniz die große Chance zum Ausgleich, scheiterte aber am Gästekeeper. Kurz darauf hatte auf der anderen Seite wieder Eßlinger das 0:2 auf dem Fuß, fand aber seinen „Meister“ in Sigaev. In der 56. Minute ließ dann Benz eine riesige Torgelegenheit liegen, ehe in der 66. Minute Lieb im Strafraum vom SVG-Torhüter Butscher „gefällt“ wurde. Kropp glich per Elfmeter zum 1:1 aus. In der 77. Minute traf Mair nach einem Lieb-Zuspiel den Pfosten. Der Ball kam nochmals zu Lieb, der legte nochmals für Mair auf und diesmal schlug dessen Flachschuss zum 2:1 für die TSV ein. Nur zwei Minute später konnte aber Gül mit einem satten Schuss aus 16 Metern in den Winkel wieder zum 2:2 ausgleichen. In der 90. Minute gab es dann doch noch ein Happy-End für die TSV. Eine Flanke von Geiger verlängerte der Ex-Großkuchener Lieb, der an allen TSV-Toren beteiligt war, mit dem Kopf unhaltbar als Bogenlampe über Butscher hinweg zum umjubelten 3:2-Siegtreffer für die Herbrechtinger.

 

Für die TSV spielten: Sigaev, PIjarowski, Clement, Kropp, Geiger, Späth, Mair, Ludwig (ab 66. Min. Hahn), Lieb, Benz (ab 66. Min. Laubmeier), Deniz (ab 80. Min. Jungnickl)

 

TSV Herbrechtingen II – SV Großkuchen II                 3:3    (2:1)

 

Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hatte, endete folgerichtig mit einem 3:3-Unentschieden. Die Tore für die TSV erzielten Pfefferkorn, Wieczorek und Soysal.

 

Für die TSV spielten: Keller, Romanjuk, Mayer, Bofinger, Schweyer, Soysal, Wieczorek, Schmik, Dörrich, Pfefferkorn, Nunez, Langer, Dara

 

Vorschau:

Am nächsten Sonntag, 06. November 2016 ist die TSV zu Gast beim TKSV Giengen. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Die Reserve ist spielfrei.