Die neue Saison bringt für die Volleyballerinnen des TSV Herbrechtingen einige Veränderungen mit sich. Zum einen hat sich das Team um die beiden Trainer Birgit Thumm und Kurt Weller in der spielfreien Zeit mit den Damen des RSV Oggenhausen zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. In der Tabelle sind sie ab sofort unter dem Namen „United Volleys HO“ aufgelistet. Zum anderen spielt ein Großteil der Mannschaft das erste Mal in einer klassenhöheren Liga. Um sich intensiv auf die erste Saison in der A-Klasse 1 Süd vorzubereiten, fand vom 9. bis 12. September ein Trainingswochenende statt. Für die erfahreneren Spielerinnen diente es nach der Sommerpause als Auffrischung, für die neuen Mannschaftsmitglieder als Heranführung. Die Trainer gingen mit allen nochmals die wichtigen Grundtechniken durch und brachten schrittweise die für einige Spielerinnen noch neue Aufstellung bei. Für den Sonntag wurde ein Trainingsspiel gegen SG Machtolsheim/Eybach organisiert, gegen die man auch während der Saison zu spielen hat. Hier zeigte sich, dass das Team bereits in der Lage war, das Gelernte auf dem Spielfeld umzusetzen, und worauf die Betreuer bis zum Saisonbeginn noch Wert legen sollten. Bis dahin sind es noch knapp zwei Wochen. Am Sonntag, 1. Oktober, empfangen die United Volleys HO die SG Volley Alb II sowie den TSV Langenau. Spielbeginn in der Bibrishalle ist um 13 Uhr. Zuschauer sind herzlich eingeladen zu kommen und die Herbrechtingerinnen lautstark anzufeuern. Der Eintritt ist frei. Für eine kleine Spende gibt es Kaffee und Kuchen.