Nach der Saison ist vor der Saison. Besonders wenn man sich wie die Volleyballerinnen der TSV Herbrechtingen zum ersten Mal in der Bezirksliga messen wird. Eine wirkliche Trainingspause legte das Team um die beiden Trainer Birgit Thumm und Kurt Weller daher nicht ein. Stattdessen ging es bereits im Frühjahr zweimal in der Woche ins Fitnessstudio, um Kraft aufzubauen. Ausdauer und Technik trainierte man im Anschluss in der Halle. Später wurde das Krafttraining auf einmal in der Woche reduziert, sodass wieder mehr Zeit für Übungen am Ball und Spielsituationen blieb.

Wie effektiv die Anstrengungen in den vergangenen Monaten waren und in welchen Bereichen die Mannschaft noch Nachholbedarf hat, zeigte sich beim Vorbereitungsturnier vor knapp zwei Wochen in Baustetten. In der Gruppenphase mit vier Begegnungen standen die Volleyballerinnen unter anderem Ligakontrahenten Laupheim und Ulm gegenüber. Darunter waren auch höherklassige Teams wie die Spielgemeinschaft aus Ochsenhausen und Bad Waldsee, die in der Landesliga vertreten ist. Das Platzierungsspiel bestritt Herbrechtingen gegen den Gastgeber.

Vor Saisonstart findet die Generalprobe am Montag, 23. September, gegen die TSG Schnaitheim statt.

Der erste Gegner für die TSV am 5. Oktober heißt VfB Friedrichshafen. Beginn ist um 17 Uhr in der ZF Arena, in der auch die Herren des gleichnamigen Bundesligisten ihre Spiele austragen.